Am vergangenen Wochenende ging es bei den Florettfechtern um den sächsischen Meistertitel. Über zwei Tage ging es in der U17 und U15 für die Sportschüler erst im Einzel und dann mit der Mannschaft um die begehrten Trophäen. Julien Wolf, Liam Bretschner, Jakob Leuschke, Alexander Strelow und Vanessa Knapp vom DFC wollten hier gern etwas mit nach Hause nehmen. 

Zunächst waren die U17 der Herren und die U15 der Damen gefragt.

Doch die „Großen“ waren teilweise noch nicht zu schlagen und so konnten

Jakob Leuschke als 8., Julien Wolf als 13., Liam Bretschner als 18. und Alexander Strelow als 25. den Tag beenden. Vanessa Knapp wurde 6. Das Team DFC I verlor in einem denkbar knappen kleinen Finale mit 44-45 und wurde 4. Ihre Kollegen von DFC II, auf die sie bereits in der Vorrunde trafen, waren im Gefecht um Rang 5 dann sicher gegen Radebeul 2 und gewannen dieses mit 45:32.

 Was am Vortag schief ging, passte umso besser am zweiten (und dem entscheidenden punktebringenden) Tag.

Über eine perfekte Vorrunde ohne Niederlage schaffte es Alexander Strelow weiter und weiter. Bis ins Halbfinale kämpfte er sich durch und stand dort einem Favoriten für die Krone gegenüber. Doch auch dieser konnte ihn dieses Mal nicht aufhalten.

Im Finale gab es dann ein Sportschüler-Duell zwischen Felix Schreiber und Alexander. Felix dominierte dieses und gewann. Für Alexander gab es den verdienten Vizemeistertitel.

Auch die anderen Jungs machten es dieses Mal besser. Jakob musste sich im 8er Tableau nur dem Sachsenmeister geschlagen geben und wurde 5. Julien knüpfte nach längerer Verletzungspause wieder an alte Erfolge an und erreichte den 6. Platz.

Liam vervollständigte die gute Mannschaftsleistung auf Platz 11.

Diese zeigte sich dann auch im Teamwettbewerb, wo die Jungs die zweite silberne abräumten. Nur die Konkurrenz aus Markkleeberg war hier etwas besser und schnappte sich den Titel.

Für die Sportschüler alles in allem ein sehr erfolgreiches Wochenende.